Shibataea kumasaca – Mäusedornbambus

Verbreitungsgebiet: Fujian, Zhejiang China, cultivated in Japan
Höhe 0,5 m – 1,5 m. Halmstärke bis 0,7 cm. 1 Zweig pro Nodie.

Höhe: Dieser Bambus erreicht eine Höhe von 0,50 bis 1,20 m. In Japan sogar bis zu 2m
Halme: Die Halme sind grün und zeigen kurze büschelartige Zweige
Blätter: Die Blätter fallen durch ihre sattgrüne Färbung auf. Sie sind klein und kurz und im ersten Drittel sehr breit und abstehend.
Wuchs: Der Wuchs ist dicht, buschig. Der Austrieb findet später im Jahr statt.
Standort: Dieser Bambus verträgt halbschatten, kann aber auch windgeschützt in der Sonne stehen.
Winterhärte: Die Winterhärte hängt vom Standort ab. Die verträglichkeit liegt zwischen -18° bis -27° C
Verwendung: Solitär, kleine Hecke, Unterpflanzung, Begleitpflanze zu Gehölzen u. Stauden, Kübelpflanze, Bonsai
Bemerkungen: In China wird aus den frischen Blättern ein schmackhafter Tee produziert.

Quelle: Bambus-Lexikon.de