5% Rabatt Code „5%bambusmann“ zum Shop

Mehrmals im Jahr mache ich mit meiner Tochter Stockbrot an unserem Feuerkorb. Anstatt Weidenruten, nehme ich natürlich Bambusstäbe. Sie sind super stabil und können am Ende mit ins Feuer gelegt werden. Dann gibt es mehrere schöne Knalle und die Kinder wissen dann, warum Bambus auf englisch BAM-BOO heißt 😉

Stockbrotrezept ohne Ei und Hefe – Zutaten für den perfekten Stockbrotteig:

  • 300 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 150 g Magerquark
  • 6 EL Öl
  • 6 EL Milch
  • 1 Prise Zucker
  • ca. 1 TL Salz
  • 6 Bambusstäbe (ca. 1,5 cm Ø und 80-120 cm lang)

Zubereitung

  1. Für den Teig benötigt ihr 150g Quark, 6 EL Öl, 6 EL Mich und 1 Prise Zucker. Das Ganze in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen glatt verrühren. Danach 300 g Mehl, 1 Päckchen Backpulver und 1 TL Salz hinzufügen und mit der Quarkmasse vermischen.
  2. Den Teig mit bemehlten Händen aus der Schale nehmen und in einen gleichmäßigen Leib formen. Danach 8-12 Scheiben erstellen und diese einzeln in kleine Würste formen. Den Teig spiralförmig um den Bambusstab wickeln. Die Ende leicht zusammendrücken, damit der Teig nicht von den Bambusstäben rutscht.
  3. Den Bambusstab mit dem Teil dann über das offene Feuer halten und regelmäßig drehen. Aufpassen, dass der Teig langsam erwärmt wird und nicht außen schwarz wird und der Innenteil noch „roh“ bleibt.

Wenn ihr fertig gegessen habt, könnt ihr die Bambusstäbe auf die Glut legen und ausreichend Abstand einnehmen. Die Kinder sollen horchen und sagen, wann sie etwas hören. Der Knall von den geschlossenen Luftkammern des Bambusses sollte nicht zu überhören sein. Die Luft in den Kammern erwärmt sich und drückt den Bambus mit einem lauten Knall auseinander.

5% Rabatt Code „5%bambusmann“ zum Shop