Auszug von Kimmei: „Fargesia papyrifera  (Bild oben rechts) (= Borinda papyrifera ‚Stapleton 1046‘) Gesammelt in der chinesischen Provinz Yunnan auf einer Höhe von 3600 m. Kann bis zu 8 m. hoch werden und bis zu 6 cm dicke Halme erreichen. Dieser Borinda papyrifera ist 1995 von Chris Stapelton gesammelt worden. Die Wuchskraft von diesem prächtigen Bambus mit jungen blauen Halmen ist enorm. Diese Bambusart ist die ‚Mutterpflanze‘ woraus Bambus mit die Name Fargesia ‚Blue Dragon‘ in Meristem vermehrt worden ist.  Unsere Pflanzen sind immer handvermehrt von die Original-Sammlung.
Höhe 6-8 Meter Halbschatten Winterhärte zwischen -8/-12°C“

Wichtig!

Damit Bambus optimal gedeiht und schön grün ist, solltet ihr unbedingt Dünger verwenden. Entweder ihr nehmt einen von den unten aufgeführten Bambusdünger oder ihr schaut einmal in folgenden Beitrag Bambus richtig düngen.

Unser Spezialdünger.

Phyllostachys benötigt eine Sperre!

Ihr liebt den hohen Bambus mit den dicken Halmen? Dann empfehle ich euch den Phyllostachys. Der Bambus, der auch bei uns dicke und bis zu 10-12m hohe Halme bildet, ist der Phyllostachys vivax. Damit sich nicht auch die Nachbarschaft am Bambus erfreut, empfehlen wir eine Rhizomsperre.