Laden...

Bambus Lexikon

Bambus Lexikon

Borinda papyrifera ‚Stapleton 1046‘
5 (2)

Auszug von Kimmei: "Fargesia papyrifera  (Bild oben rechts) (= Borinda papyrifera 'Stapleton 1046') Gesammelt in der chinesischen Provinz Yunnan auf einer Höhe von 3600 m. Kann bis zu 8

Borinda papyrifera KR 6438 sp. Grex
0 (0)

Auszug Kimmei: (Grex) Die junge Halmen sind aufrecht und und blau-weiss bemehlt. Höhe 4-7 Meter+   Halbschatten bis Schatten   Winterhärte zwischen -15/-20°C

Borinda papyrifera KR 7613 (Ness)
0 (0)

Auszug Kimmei: ( als F. papyrifera Ness) Diese Bambus ist viel härter dann F. papyrifera 'Stapleton 1046' und es ist sicher einen anderen Art als F. papyrifera. Höhe 4-7

Borinda spec. KR 5287
5 (1)

Steckbrief Vorkommen / Herkunft: China, Tibet, Kyikar, bis 3.500 m Höhe. Wuchsform: Pachymorph (horstig), aufrecht und wenig überhängend. Platzbedarf: mindestens 4 m² Platz benötigt. Höhe / Stärke:

Fargesia apicirubens
0 (0)

Fargesia apicirubens Ursprünglicher Name Fargesia dracocephala. Kaum Blattrollen bei niedrigen Temperaturen und sehr gute Winterhärte. Aufrecht wachsend. Steckbrief

Fargesia Dragon King
5 (1)

Fargesia 'Dragon King'® - Well Born® Bamboo Dieser Bambus fällt durch seinen kräftigen Habitus auf. Er hat leicht überhängende grüne Halme. Er bietet durch seine großen Blätter

Fargesia Green Dragon
0 (0)

Fargesia Green Dragon Wir freuen uns diese wunderschöne Fargesia aus der Provinz Sichuan anzubieten. Sie stammt nicht aus der Larborvermehrung und wurde vegetativ vermehrt. Dieser Bambus wurde von

Fargesia murielae – Gartenbambus
0 (0)

Fargesia murielae Gartenbambus Dieser Bambus eignet sich gut für Hecken, da er schnell in die Höhe wächst und kaum austreibt. Damit der Fargesia murielae gut und schnell

Fargesia robusta ‚Wolong‘
5 (2)

Fargesia robusta 'Wolong' Fargesia robusta 'Wolong' der horstig wachsende Riese mit großen Blättern Wer einen hohen und horstig wachsenden Bambus sucht, ist mit Fargesia robusta 'Wolong' gut

Fargesia rufa – Schirmbambus
4 (2)

Fargesia rufa - Schirmbambus Der Bambus "Fargesia rufa" besticht durch sein bläuliches bis grünliches Blattwerk. Dieser Bambus bildet keine Ausläufer und ist horstig wachsend. Die Halme und

Fargesia scabrida ‚Asian Wonder‘
0 (0)

Fargesia scabrida besticht durch seine farbenprächtigen Blätter und fällt dem Betrachter sofort ins Auge. Die blaugrünen Blätter und die purpurfarbenen Halme machen diesen Bambus zu etwas Besonderem. An einem

Phyllostachys nigra ‚Boryana‘
5 (1)

Neu in der Bambusfamilie der Phyllostachys nigra ‚Boryana‘. Ich werde in den nächsten Jahren regelmäßig Fotos machen und den Weg des Bambusses begleiten.

Phyllostachys viridiglaucescens
5 (1)

Diese Aufnahmen wurden im botanischen Garten in Hamburg gemacht. Phyllostachys viridiglaucescens Blattwerk Phyllostachys viridiglaucescens Halm Phyllostachys viridiglaucescens Durchgang

Sasa palmata ‚Nebulosa‘
0 (0)

Sasa palmata 'Nebulosa' Sasa palmata f. nebulosa (Makino) Der Sasa palmata 'Nebulosa' gehört zu den attraktivsten Bambussen überhaupt. Seine großen fächerartigen und breiten Blätter vermitteln einem

Sasa veitchii – Breitblättriger Zwergbambus
5 (1)

Sasa veitchii Sasa veitchii stammt aus Japan und gehört zu den Zwergbambussen. Während der kalten Wintermonate erhält er seine imposante "Färbung". Die nicht ausgereiften Blattränder werden durch die kalten

Semiarundinaria fastuosa
0 (0)

Semiarundinaria fastuosa stammt ursprünglich aus Japan (SW Honshu), ist aber auch in China und Taiwan in Kulturen verbreitet. Der Semiarundinaria fastuosa verfügt nur über 3 kurze Zweige pro Knoten.

Shibataea kumasaca – Mäusedornbambus
5 (1)

Steckbrief Verbreitungsgebiet: Fujian, Zhejiang China, cultivated in Japan Höhe 0,5 m - 1,5 m. Halmstärke bis 0,7 cm. 1 Zweig pro Nodie. Höhe: Dieser Bambus erreicht eine Höhe

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]