Phyllostachys aureosulcata ‚Spectabilis‘

Spectabilis Bambus

Der Phyllostachys aureosulcata ‚Spectabilis‘ zeichnet sich durch seine besondere Winterhärte aus. Es ist daher auch für ungüstigere Lagen zu empfehlen. Sein Halm zeichnet sich durch seine dekorative Färbung aus. Der Halm ist gelb und der Sulkus ist grün. Er hat einen hohen Ausbreitungsdrang. Daher sollte auch dieser Bambus mit einer Rhizomensperre versehen werden. Aufgrund des schnellen Wuchs kommt es gelegentlich zu dem Zick-Zack-Wuchs. Bei direkter Sonneneinstrahlung färben sich die Halme rot. Die Blätter sind grün glänzend. Die kleineren Pflanzen zeigen eine Belaubung bis zum Boden.

Ebenfalls beliebt: Phyllostachys humilis, Phyllostachys bissetii

Wuchshöhe:ca. 4 – 6 Meter
Halme:grün-gelbe Halme, bis 4 cm Durchmesser, zick-zack-förmig, gestreifte Halme
Blätter:fein
Ausläufer:bildet Ausläufer (Rhizomsperre notwendig)
Standort:sonniger bis halbschattiger Standort
Wuchsform:aufrecht, überhängendes Blattwerk
Winterhärte:bis -23°C
Verwendung:Sichtschutz, Kübelpflanze, Solitär, Hecke
Pflanzzeit:Februar bis November
Herkunft:China
JETZT KAUFEN

Wichtig!

Damit Bambus optimal gedeiht und schön grün ist, solltet ihr unbedingt Dünger verwenden. Entweder ihr nehmt einen von den unten aufgeführten Bambusdünger oder ihr schaut einmal in folgenden Beitrag Bambus richtig düngen.

Unser Spezialdünger.

Phyllostachys benötigt eine Sperre!

Ihr liebt den hohen Bambus mit den dicken Halmen? Dann empfehle ich euch den Phyllostachys. Der Bambus, der auch bei uns dicke und bis zu 10-12m hohe Halme bildet, ist der Phyllostachys vivax. Damit sich nicht auch die Nachbarschaft am Bambus erfreut, empfehlen wir eine Rhizomsperre.