Niedrig wachsender Bambus

Niedrig wachsender Bambus

Diese Bambusse zeichnen sich durch den niedrigen Wuchs aus.

Chusquea culeou ‚Vilches Alto‘
0 (0)

Chusquea culeou ‚Vilches Alto‘ 2008 schickte mir Ned Jaquith einige Chusquea-Samen, die Mike Remmick in Vilches Alto, Chile (Zentralchile, Höhenlage) aus der Wildnis gesammelt hatte. Zwei Sämlinge überlebten

Fargesia apicirubens
0 (0)

Fargesia apicirubens Ursprünglicher Name Fargesia dracocephala. Kaum Blattrollen bei niedrigen Temperaturen und sehr gute Winterhärte. Aufrecht wachsend. Steckbrief

Fargesia Green Dragon
0 (0)

Fargesia Green Dragon Wir freuen uns diese wunderschöne Fargesia aus der Provinz Sichuan anzubieten. Sie stammt nicht aus der Larborvermehrung und wurde vegetativ vermehrt. Dieser Bambus wurde von

Fargesia murielae – Gartenbambus
0 (0)

Fargesia murielae Gartenbambus Dieser Bambus eignet sich gut für Hecken, da er schnell in die Höhe wächst und kaum austreibt. Damit der Fargesia murielae gut und schnell

Fargesia nitida ‚Carwinion‘
0 (0)

Fargesia nitida ‚Carwinion‘ Es sind verschiedene Pflanzen die unter dem Namen Fargesia nitida 'Carwinion' laufen. Diese Samen stammen aus dem Trebah Garden Cornwall in England. Steckbrief

Fargesia rufa – Schirmbambus
4 (2)

Beschreibung Fargesia rufa Der Bambus Fargesia rufa besticht durch sein bläuliches bis grünliches Blattwerk. Dieser Bambus bildet keine Ausläufer und ist horstig wachsend. Die Halme und das

Fargesia scabrida ‚Asian Wonder‘
0 (0)

Fargesia scabrida besticht durch seine farbenprächtigen Blätter und fällt dem Betrachter sofort ins Auge. Die blaugrünen Blätter und die purpurfarbenen Halme machen diesen Bambus zu etwas Besonderem. An einem

Sasa palmata ‚Nebulosa‘
0 (0)

Sasa palmata 'Nebulosa' Sasa palmata f. nebulosa (Makino) Der Sasa palmata 'Nebulosa' gehört zu den attraktivsten Bambussen überhaupt. Seine großen fächerartigen und breiten Blätter vermitteln einem

Sasa veitchii – Breitblättriger Zwergbambus
5 (1)

Sasa veitchii Sasa veitchii stammt aus Japan und gehört zu den Zwergbambussen. Während der kalten Wintermonate erhält er seine imposante "Färbung". Die nicht ausgereiften Blattränder werden durch die kalten

Shibataea kumasaca – Mäusedornbambus
5 (1)

Steckbrief Verbreitungsgebiet: Fujian, Zhejiang China, cultivated in Japan Höhe 0,5 m - 1,5 m. Halmstärke bis 0,7 cm. 1 Zweig pro Nodie. Höhe: Dieser Bambus erreicht eine Höhe

Nach oben