FAQ

FAQ

Welche Begleitpflanzen eignen sich für Bambus?

Wer nur Bambus im Garten hat, wünscht sich sicherlich auch mal Begleitpflanzen, die dazu passen. Gerne zeige ich meine Pflanzen, die ich als Begleitpflanzen einsetze.

Wie sollte der Boden sein?
  • gute Durchlässigkeit
  • lieber zu sauer, als zu kalkhaltig
  • Sand oder Torf beimengen, wenn zu bindig
  • bei Wasserundurchlässigkeit, Schichten durchbohren
  • wenn genügend Torfschicht vorhanden, Stauchschichten duldbar
Was sind Halmscheideblätter?

Damit der Halm unbeschadet teleskopartig aus dem Boden wachsen kann, schützen die Halmscheideblätter den Halm des Bambusses.

Wie wachsen die Halme?

Die Halme wachsen anfangs als Spross teleskopartig aus dem Boden. Bereits an der Basis zeigen sie ihre endgültige Dicke, die sie später als Halm haben werden. Die Bambushalme haben kein Dickenzuwachs. Die Halmscheideblätter schützen die einzelne Segmente beim Wuchs, bis sie vollständig ausgezogen sind. Manche Bambusse behalten die Halmscheideblätter länger, obwohl der Halm bereits seine Endhöhe erreicht hat. Hat der Halm seine Höhe erreicht, wächst er keinen Zentimeter weiter!

Was bedeutet pachymorph?

Die pachymoph wachsenden Bambusse wachsen horstig. Ihre Rhizome sind kurz und dick. Er besitzt kurze Internodien, ohne deutlichen Hohlraum, die in kurzen Abständen die Halme bilden. Die Halme entspringen nicht einer seitlichen Knospe,   sondern an der Spitze des Rhizoms. So entstehen Halme, die sich aufrichten und dichte Horste bilden.

Was ist ein leptomorpes Rhizom?

Der Begriff leptomorph stammt aus dem griechischen und bedeutet „lang und schlank“. Es bezieht sich auf die langen Segmente zwischen den Knoten (Internodien). Das Rhizom wächst in einer Tiefe von bis zu 30cm unter der Erde und kann viele Meter lang werden. Seitlich an den Knoten sitzen die Knospen, aus denen dann die neuen Halme teleskopartig aus dem Boden schieben. In unseren Breitengraden kommt dieser winterharte Bambus häufig vor. Er benötigt viel Platz, damit er seine Endhöhe erreichen kann.

Was ist ein Rhizom?

Das Rhizom ist ein unterirdischer Trieb des Bambusses, den man gelegentlich auch an der Erdoberfläche sehen kann. Das Rhizom ist das wichtigste Organ des Bambusses, da es auch die Energie speichert. Man unterscheidet zwei grundlegende Wuchstypen. Den horstig (pachymorph) wachsenden und den Ausläufer (leptomorph) bildenden Bambus.

Wie düngt man Fargesien?

Fargesien dünge ich mit Rasendünger. Den Dünger werfe ich nicht in den Bambus, sondern streue den Rasendünger um die Pflanze. Die Halme entstehen am Rand der Fargesien und nicht mittendrin.

Warum rollt mein Bambus die Blätter?

Fast alle Bambussorten (z.B. Fargesia robust nicht) rollen bei Wassermangel die Blätter. Im Winter rollen manche Bambussorten (z.B. Jade Bambus) die Blätter bewußt ein, damit die Wasserverdunstung abgesenkt wird. In meinem Beitrag habe ich etwas zum Thema Bewässerung geschrieben.

Wann kann ich im Frühjahr mit dem Düngen anfangen?

Sobald die ersten neuen Blattspitzen zu sehen sind, kann mit Düngen begonnen werden.

Bambusmann fragen?

Ihr habt eine Frage zu eurem Bambus und benötigt Tipps? Dann könnt ihr im Forum gerne eure Frage stellen. Ich beantworte gerne eure Frage und sicherlich ist eure Frage auch relevant für andere Bambusliebhaber.

Wunschliste

Ich habe euch helfen können? Dann freue ich mich, wenn ihr meine Wunschliste besucht.