Chusquea culeou ‚Vilches Alto‘

2008 schickte mir Ned Jaquith einige Chusquea-Samen, die Mike Remmick in Vilches Alto, Chile (Zentralchile, Höhenlage) aus der Wildnis gesammelt hatte. Zwei Sämlinge überlebten lange in einem Topf, sahen aber nicht sehr gesund aus. Ich pflanzte einen von ihnen aus und er erholte sich und überlebte
einige nicht sehr kalte Winter. Jetzt zieht dieser wundervolle Bambus mit lila Halmen, auch im Schatten, die Aufmerksamkeit vieler Besucher auf sich. Ich hatte die gesammelten Informationen verloren
über diesen Sämling, aber jetzt, dank Noah Bell, habe ich ihn zurückbekommen und sogar einen Namen. (Auszug Kimmei.com)

Chusquea culeou ‚Vilches Alto‘ wurzelt tiefer und verträgt an guten Standorten Temperaturen bis -18°C. Auffällig ist die Rotfärbung der Halme. Es ist davon auszugehen, dass alle 40-60 Jahre diese Bambusse blühen.

JETZT KAUFEN

Höhe:
Halme:
Wuchs:
Standort:
Winterhärte:
Platzbedarf:
Verwendung:
Bemerkungen:

Wichtig!

Damit Bambus optimal gedeiht und schön grün ist, solltet ihr unbedingt Dünger verwenden. Entweder ihr nehmt einen von den unten aufgeführten Bambusdünger oder ihr schaut einmal in folgenden Beitrag Bambus richtig düngen.

Unser Spezialdünger.

Phyllostachys benötigt eine Sperre!

Ihr liebt den hohen Bambus mit den dicken Halmen? Dann empfehle ich euch den Phyllostachys. Der Bambus, der auch bei uns dicke und bis zu 10-12m hohe Halme bildet, ist der Phyllostachys vivax. Damit sich nicht auch die Nachbarschaft am Bambus erfreut, empfehlen wir eine Rhizomsperre.