Fargesia rufa – Schirmbambus

Der Bambus „Fargesia rufa“ besticht durch sein bläuliches bis grünliches Blattwerk. Dieser Bambus bildet keine Ausläufer und ist horstig wachsend. Die Halme und das überhängende sattgrüne Laub ist eine Bereicherung für jeden Garten.  Seine grazilen herabhängenden Blätter machen ihn zu einem besonders attraktiven Uferbepflanzung an einem Teich oder einem Bachlauf. Die Halmscheideblätter weisen eine rötliche Färbung auf. Dieser Bambus wächst sehr schnell und bietet schnell einen Sichtschutz. Die Blätter der Fargesia rufa rollen sich im Gegenzug zu anderen Bambussen nicht ein. Diese Pflanze ist bis – 24 Grad winterhart. Gerade als Heckenpflanze eignet sich dieser Bambus ideal (ähnlich wie beim Bambus Fargesia robusta campbell und Fargesia spez. jiuzhaigou 1). Er ist schnittverträglich und kann beliebt in Form geschnitten werden. Besonders beim „Fargesia rufa“ ist, dass er zweimal im Jahr austreibt. Er verträgt sowohl sonnige, als auch halbschattige Standorte. Auch als Kübelpflanze eignet sich dieser Bambus. Ebenfalls gut ist seine Winterverträglichkeit.

Höhe: bis 3,50 m
Halme: grün, im Alter gelblich, relativ dünn, bis 12 mm Ø
Blätter: sattgrün, glänzend, länglich, klein, sehr dicht
Wuchs: kompakt, dicht, ausladend, breit und buschig, horstig
Standort: sonnig bis halbschattig
Winterhärte: -16° bis -28°
Platzbedarf: als Solitär Ø ca. 2 m und mehr
Verwendung: Solitär, absolut blickdichte Wind- und Sichtchutzhecke, absolut blickdichter Sichtschutz, dekorativ am Teich und Bachlauf, schnittverträglich, gute Kübelpflanze.

JETZT KAUFEN