Fargesia ‚Purple Dragon‘

Höhe: 3 bis 4 m. Im Alter auch höher.
Halme: Sprossen rot bis rötlich, anfangs blau, grün, , später rötlich bis leuchtend purpur ausfärbend,
relativ dick, sehr stabil, Spitze leicht bogig, bis 15 mm Ø.

Blätter: satt-grün, verhältnismäßig groß, sehr fest.
Wuchs: aufrecht, gerade, Halmspitzen leicht nippend.
blickdichte Belaubung, sehr dicht, horstig. In wärmeren Regionen und bei trockenem Boden schützen sich die Pflanzen durch Blattrollen vor Kälte, Wind und zu viel Sonne
Standort: halbschattig bis sonnig. In wärmeren Regionen den Wurzelbereich mit Pinienrinde abdecken.
Winterhärte: -20° bis -28°, sehr winterhart
Platzbedarf: Ø 1 bis 2  m
Verwendung: sehr dekorativer Solitär, als blickdichte Bambushecke, an Teich und Bachlauf, sehr schnittverträglich, große Kübelpflanze, sehr wertvoll und wunderschön
Anmerkung: natürliche Sämlinge sind wesentlich wüchsiger. Für eine Hecke werden weniger Pflanzen benötigt. Jahreszuwachs in der Regel 30 bis 40%.
In den nächsten 90 Jahren wird keine Blüte erwartet.

JETZT KAUFEN

Wichtig!

Damit Bambus optimal gedeiht und schön grün ist, solltet ihr unbedingt Dünger verwenden. Entweder ihr nehmt einen von den unten aufgeführten Bambusdünger oder ihr schaut einmal in folgenden Beitrag Bambus richtig düngen.

Unser Spezialdünger.

Phyllostachys benötigt eine Sperre!

Ihr liebt den hohen Bambus mit den dicken Halmen? Dann empfehle ich euch den Phyllostachys. Der Bambus, der auch bei uns dicke und bis zu 10-12m hohe Halme bildet, ist der Phyllostachys vivax. Damit sich nicht auch die Nachbarschaft am Bambus erfreut, empfehlen wir eine Rhizomsperre.