Steckbrief

Verbreitungsgebiet: Fujian, Zhejiang China, cultivated in Japan
Höhe 0,5 m – 1,5 m. Halmstärke bis 0,7 cm. 1 Zweig pro Nodie.

Höhe:Dieser Bambus erreicht eine Höhe von 0,50 bis 1,20 m. In Japan sogar bis zu 2m
Halme:Die Halme sind grün und zeigen kurze büschelartige Zweige
Blätter:Die Blätter fallen durch ihre sattgrüne Färbung auf. Sie sind klein und kurz und im ersten Drittel sehr breit und abstehend.
Wuchs:Der Wuchs ist dicht, buschig. Der Austrieb findet später im Jahr statt.
Standort:Dieser Bambus verträgt halbschatten, kann aber auch windgeschützt in der Sonne stehen.
Winterhärte:Die Winterhärte hängt vom Standort ab. Die verträglichkeit liegt zwischen -18° bis -27° C
Verwendung:Solitär, kleine Hecke, Unterpflanzung, Begleitpflanze zu Gehölzen u. Stauden, Kübelpflanze, Bonsai
Bemerkungen:In China wird aus den frischen Blättern ein schmackhafter Tee produziert.

Quelle: Bambus-Lexikon.de

JETZT KAUFEN

Wichtig!

Damit Bambus optimal gedeiht und schön grün ist, solltet ihr unbedingt Dünger verwenden. Entweder ihr nehmt einen von den unten aufgeführten Bambusdünger oder ihr schaut einmal in folgenden Beitrag Bambus richtig düngen.

Unser Spezialdünger.

Phyllostachys benötigt eine Sperre!

Ihr liebt den hohen Bambus mit den dicken Halmen? Dann empfehle ich euch den Phyllostachys. Der Bambus, der auch bei uns dicke und bis zu 10-12m hohe Halme bildet, ist der Phyllostachys vivax. Damit sich nicht auch die Nachbarschaft am Bambus erfreut, empfehlen wir eine Rhizomsperre.

Shibataea kumasaca
Shibataea kumasaca
Shibataea kumasaca