Steckbrief

Vorkommen / Herkunft: China, Tibet, Kyikar, bis 3.500 m Höhe.
Wuchsform: Pachymorph (horstig), aufrecht und wenig überhängend.
Platzbedarf: mindestens 4 m² Platz benötigt.
Höhe / Stärke: 5 bis 8 m
Halm / Halmscheiden: Halmscheiden stark behaart und lange anhaftend. Die neuen Halme bläulich-weiß bepudert. Halm stabil und dickwandig. Maximal 3,5 cm Durchmesser. Nodien sind leicht hervorstehend
Blatt: 5-8 cm lang, -18° C kompletter Blattverlust
Winterhärte: Etwa -18 °C, im Winter unter etwa -12 °C bis -14 °C erfolgt Laubverlust, Halme schieben im Frühjahr schnell Blätter.
Standort: Halbschattig, sonnig
Anwendung: Solitär
Bemerkungen: Die hier beschriebene Pflanze wurde von Keith Rushforth in Tibet gesammelt, deshalb die Bezeichnung KR 5287 (Sammelnummer).

Wichtig!

Damit Bambus optimal gedeiht und schön grün ist, solltet ihr unbedingt Dünger verwenden. Entweder ihr nehmt einen von den unten aufgeführten Bambusdünger oder ihr schaut einmal in folgenden Beitrag Bambus richtig düngen.

Unser Spezialdünger.

Phyllostachys benötigt eine Sperre!

Ihr liebt den hohen Bambus mit den dicken Halmen? Dann empfehle ich euch den Phyllostachys. Der Bambus, der auch bei uns dicke und bis zu 10-12m hohe Halme bildet, ist der Phyllostachys vivax. Damit sich nicht auch die Nachbarschaft am Bambus erfreut, empfehlen wir eine Rhizomsperre.

Borinda KR 5287
Borinda KR 5287
Borinda KR 5287