Semiarundinaria yashadake ‚Kimmei‘

Steckbrief

Höhe: 2,00 bis 3,00 m
Halme: gelb, in der Sonne rötlich ausfärbend, mit grünen Sulcus, dünn, stabil, aufrecht, Spitzen überhängend
Blätter: zartgrün, klein, schmal, länglich, vereinzelt weiße Streifen (paschiniert)
Wuchs: aufrecht wachsend, buschig, bildet viele Ausläufer
Standort: sonnig und windgeschützt!
Winterhärte: -16° bis -22°
Verwendung: Solitär, als Kübelpflanze möglich
Bemerkungen: Rarität, Liebhabersorte, benötigt etwas mehr Aufmerksamkeit

JETZT KAUFEN

Wichtig!

Damit Bambus optimal gedeiht und schön grün ist, solltet ihr unbedingt Dünger verwenden. Entweder ihr nehmt einen von den unten aufgeführten Bambusdünger oder ihr schaut einmal in folgenden Beitrag Bambus richtig düngen.

Unser Spezialdünger.

Phyllostachys benötigt eine Sperre!

Ihr liebt den hohen Bambus mit den dicken Halmen? Dann empfehle ich euch den Phyllostachys. Der Bambus, der auch bei uns dicke und bis zu 10-12m hohe Halme bildet, ist der Phyllostachys vivax. Damit sich nicht auch die Nachbarschaft am Bambus erfreut, empfehlen wir eine Rhizomsperre.

Semiarundinaria yashadake ‚Kimmei‘
Semiarundinaria yashadake ‚Kimmei‘
Semiarundinaria yashadake ‚Kimmei‘