Häufig werde ich gefragt, ob es sich bei ihrem Bambus um einen horstig wachsenden Bambus (pachymorph) oder einen ausläuferbildenden Bambus mit Rhizomen (leptomorph) handelt.

Die einfachste Möglichkeit diese beiden Bambustypen zu unterscheiden, besteht darin die Seitenzweige zu zählen. Damit ihr zu einem vernünftigen Ergebnis kommt, sollten die Halme mindestens drei Jahre alt sein.

Fargesien (pachymorph) haben üblicherweise viele, in der Regel mehr als fünf Zweige. Die Rhizome erreichen eine Länge von ca. fünf bis 30 cm. Die anderen Bambusse wachsen leptomorph und bilden sehr lange Rhizome, die durch eine Rhizomsperre aufgehalten werden können. Auch der wechselseitige Sulcus (Rinne am Halm, der beim Wuchs die Äste beherbergt), ist ein deutliches Zeichen, dass es sich nicht um eine Fargesie handelt.

Euer Feedback ist uns wichtig. Bitte bewertet diesen Artikel
[Total: 1 Average: 5]

Please accept YouTube cookies to play this video. By accepting you will be accessing content from YouTube, a service provided by an external third party.

YouTube privacy policy

If you accept this notice, your choice will be saved and the page will refresh.