Bashania fargesii – Pandabambus

Neu in der Bambusfamilie, der Bashania fargesii. Nichts für Bambusneulinge 😉

Dieser Bambus gehört zu den wüchsigsten Bambusarten überhaupt. Die Rhizome wandern bis zu 1m tief. Daher würde ich bei kleinen Gärten auf diese Bambussorte verzichten oder in einer komplett geschlossenen Wanne halten. Ich beherberge diese Sorte in einer geschlossenen Maurerbütt. Die Höhe liegt bei 4-5m.

Höhe: 5,00 bis 8,00 m
Halme: Blaugrüne Halme beim Austrieb mit starker Behaarung. Im Alter wechseln die Halme von grün in gräulich-grün. die Halme erreichen einen Durchmesser von 2,5cm mit langen Internodien zwischen 40 bis 60 cm. Die 3 Hauptzweige bilden sich im 1.Jahr und verzweigen sich weiter im 2. Jahr. Im 2. Jahr bilden sich an der Nodie zusätzlich kurze Nebenzweige.
Blätter: blau- grün bis grün, kräftig, mittelgroß, bis 20 cm lang und 2 cm breit
Wuchs: aufrecht wachsend, tiefe Ausläufer, stark wuchernd, schnell wachsend mit vielen Rhizomen. Die Halme sind sehr stabil und verfügen über eine sehr hohen Steifigkeit. In dem ersten und zweiten Jahr bildet die Pflanze viele Rhizome, damit in den folgenden Jahren (3. und 4. Jahr) dann Halme gebildet werden können.
Standort: Dieser Bambus mag es sonnig bis halbschattig und windgeschützt.
Winterhärte: -18° bis -26°. Dieser Bambus gehört zu den winterhärtesten Bambusarten in unseren Breitengraden.
Platzbedarf: mindestens 15 m²
Verwendung: Große Flächen, Hecken, Sichtschutz
Bemerkungen: Extrem wüchsig und für Privatgärten nicht geeignet. Nur in geschlossenen Behältern.

Quelle: www.bambus-lexikon.de

Bashania fargesii mit feinen Wurzeln. Dieser Bambus wurzelt ohne Probleme 80cm tief!!