Bambus Raritäten

Bambus Raritäten

Über die Jahre hinweg sammel ich auch Liebhaberpflanzen, die nicht überall gekauft werden können. Sie sind häufig speziell in der Haltung und bedürfen eine erhöhte Aufmerksamkeit.

Bashania fargesii – Pandabambus
4 (2)

Bashania fargesii - Pandabambus Dieser Bambus gehört zu den wüchsigsten Bambusarten überhaupt. Die Rhizome wandern bis zu 1m tief. Daher würde ich bei kleinen Gärten auf diese Bambussorte

Borinda papyrifera ‚Stapleton 1046‘
4.7 (3)

Auszug von Kimmei: "Fargesia papyrifera  (Bild oben rechts) (= Borinda papyrifera 'Stapleton 1046') Gesammelt in der chinesischen Provinz Yunnan auf einer Höhe von 3600 m. Kann bis zu 8

Borinda papyrifera KR 6438 sp. Grex
5 (1)

Auszug Kimmei: (Grex) Die junge Halmen sind aufrecht und und blau-weiss bemehlt. Höhe 4-7 Meter+   Halbschatten bis Schatten   Winterhärte zwischen -15/-20°C

Borinda papyrifera KR 7613 (Ness)
0 (0)

Auszug Kimmei: ( als F. papyrifera Ness) Diese Bambus ist viel härter dann F. papyrifera 'Stapleton 1046' und es ist sicher einen anderen Art als F. papyrifera. Höhe 4-7

Borinda spec. KR 5287
5 (3)

Steckbrief Vorkommen / Herkunft: China, Tibet, Kyikar, bis 3.500 m Höhe. Wuchsform: Pachymorph (horstig), aufrecht und wenig überhängend. Platzbedarf: mindestens 4 m² Platz benötigt. Höhe / Stärke:

Chusquea culeou ‚Vilches Alto‘
0 (0)

Chusquea culeou ‚Vilches Alto‘ 2008 schickte mir Ned Jaquith einige Chusquea-Samen, die Mike Remmick in Vilches Alto, Chile (Zentralchile, Höhenlage) aus der Wildnis gesammelt hatte. Zwei Sämlinge überlebten

Nach oben