Die Bambusblüte wiederholt sich in verschiedenen Abständen wieder

Bambusblühte, Bambus blüht

Diese Blüte ist eine Stressblüte und tritt nur bei vereinzelten Halmen auf. Ein Phyllostachys würde nicht absterben.

Bambusse blühen in verschiedenen Zeitabständen von ca. 60 – 120 Jahren. Wer oder was die Bambusblüte auslöst, ist bis heute nicht bekannt. Bestimmte Bambusse sterben bei der Blüte ab, so dass einem nur noch die Samen bleiben, mit denen man neue Bambusse pflanzen kann.

Wann blüht mein Bambus? Wann steht die nächste Bambusblüte an?

Diese Frage kann man nur schwer beantworten. Die Fargesia murielae (Gartenbambus) blütte Mitte der 1990er Jahre. Alle anderen Fargesiensorten fingen so plus/minus 10 Jahre im gleichen Zeitraum mit dem Blühen an. Die Bambussorten der heutigen Generation sind daher blühsicher, da erst wieder eine Blüte in 60-80 Jahren zu erwarten ist.

Folgende Bambusse sind vom Absterben nicht betroffen

  • Pleioblastus
  • Phyllostachys

Diese Bambusarten blühen häufiger, sterben dann aber nicht ab. Durch Rückschnitt und Dünger kann der Bambus wieder austreiben. Während sich die Fargesien durch die Blühte komplett verausgaben, halten die Pleioblastus und die Phyllostachys genügend Energie in den Wurzeln zurück, so dass sie nicht absterben.

Warum blühen alle Fargesien gleichzeitig?

Der Ursprung eines Bambusses liegt in einer Mutterpflanze. Wissentschaftler gehen von einer inneren genetischen Uhr aus, die in allen Bambussen festgelegt ist. Alle weiteren Bambusse wurden durch Wurzelteilung vermehrt. Daher haben häufig alle Bamusse den gleichen Ursprung.

Warum sterben viele Bambusse nach der Blüte ab?

Die horstbildenden Bambusse speichern in ihren Rhizomen nur wenig Energie. Sie verausgaben sich wesentlich schneller, als die Phyllostachys mit ihrem weitreichenden Wurzelwerk.

Was solltet ihr tun, wenn der Bambus blüht?

Bei den Fargesien läßt sich die Blühte nicht verhindern. Nach der Blühte den Bambus ausgraben oder runterschneiden. Aus den Samen dann neue Pflanzen ziehen. Bei den Phyllostachys die Halme runterschneiden und ordentlich düngen und wässern.