04. Blatt mittellang

Borinda spec. KR 5287

Steckbrief Vorkommen / Herkunft: China, Tibet, Kyikar, bis 3.500 m Höhe. Wuchsform: Pachymorph (horstig), aufrecht und wenig überhängend. Platzbedarf: mindestens 4 m² Platz benötigt. Höhe / Stärke: 5 bis 8 m Halm / Halmscheiden: Halmscheiden stark behaart und lange anhaftend. Die neuen

Borinda spec. KR 5287

Pleioblastus oleosus

Pleioblastus oleosus Steckbrief Höhe: 2 bis 3 m Halme: Halme anfangs grau, später grün, aufrechter Wuchs, sehr stabil Blätter: grün, mittel bis zu 6 cm lang Wuchs: dicht, buschig, wenig oder nicht wuchernder Bambus Standort: halbschattig bis sonnig Winterhärte: -18° bis

Pleioblastus oleosus

Olygostachium oedogonatum

Olygostachium oedogonatum Steckbrief Höhe: 2-3m Standort: sonnig bis schattig Winterhärte: -18 / -22°C

Olygostachium oedogonatum

Fargesia Dragon King

Fargesia 'Dragon King'® - Well Born® Bamboo Dieser Bambus fällt durch seinen kräftigen Habitus auf. Er hat leicht überhängende grüne Halme. Er bietet durch seine großen Blätter und dichten Wuchs einen optimalen Sichtschutz. Dieser Bambus eignet sich sowohl als Solitär, als auch

Fargesia Dragon King

Borinda papyrifera ‚Stapleton 1046‘

Auszug von Kimmei: "Fargesia papyrifera  (Bild oben rechts) (= Borinda papyrifera 'Stapleton 1046') Gesammelt in der chinesischen Provinz Yunnan auf einer Höhe von 3600 m. Kann bis zu 8 m. hoch werden und bis zu 6 cm dicke Halme erreichen. Dieser Borinda papyrifera ist

Borinda papyrifera ‚Stapleton 1046‘

Phyllostachys bissetii – Grüner Bambus

Phyllostachys bissetii – Dieser Bambus ist für raues Klima geeignet. Er ist wohl der wetterfesteste Bambus überhaupt. Seine Halme wachsen am Anfang schräg und sind grau bemehlt. Später wachsen sie gerade und ihr Farbe ändert sich erst zu frischgrün und dann zu olivgrün. Die

Phyllostachys bissetii – Grüner Bambus

Phyllostachys aureosulcata

Phyllostachys arcana 'Luteosulcata' mit dichter Belaubung. Phyllostachys arcana 'Luteosulcata' zeigt im unteren Bereich einen Zick-Zack-Wuchs

Phyllostachys aureosulcata

Phyllostachys nigra Mejiro – Schwarzer Gelbrinnen Bambus

Höhe: Der Phyllostachys nigra Mejiro erreicht eine Höhe zwischen 4 bis 6m Halme: Anfangs zeigen sie eine grüne Färbung. Im Laufe des Jahres bekommen sie schwarze Flecken. Im zweiten Jahr färben sie sich schwarz aus und der Sulcus färbt sich grün-gelb bis hin

Phyllostachys nigra Mejiro – Schwarzer Gelbrinnen Bambus

Phyllostachys aureosulcata ‚Spectabilis‘ – Spectabilis Bambus

Phyllostachys aureosulcata ‚Spectabilis‘ Spectabilis Bambus Der Phyllostachys aureosulcata 'Spectabilis' zeichnet sich durch seine besondere Winterhärte aus. Es ist daher auch für ungüstigere Lagen zu empfehlen. Sein Halm zeichnet sich durch seine dekorative Färbung aus. Der Halm ist gelb und der

Phyllostachys aureosulcata ‚Spectabilis‘ – Spectabilis Bambus

Phyllostachys aureosulcata ‚Aureocaulis‘ – Goldener Peking Bambus

Phyllostachys aureosulcata ‚Aureocaulis‘ Goldener Peking Bambus Diese Bambusart ist sehr beliebt durch seinen dekorativen Austrieb und seine bunten Halme, die leuchtend gelb bis gelbgold sind. In der Sonne färben sich die Halme rot. Er wächst aufrecht mit leicht gebogenen Spitzen.

Phyllostachys aureosulcata ‚Aureocaulis‘ – Goldener Peking Bambus

Phyllostachys viridiglaucescens

Diese Aufnahmen wurden im botanischen Garten in Hamburg gemacht. Phyllostachys viridiglaucescens Blattwerk Phyllostachys viridiglaucescens Halm Phyllostachys viridiglaucescens Durchgang

Phyllostachys viridiglaucescens

Phyllostachys nigra ‚Boryana‘

Neu in der Bambusfamilie der Phyllostachys nigra ‚Boryana‘. Ich werde in den nächsten Jahren regelmäßig Fotos machen und den Weg des Bambusses begleiten. Junger Spross mit ca. 2,5 cm Durchmesser. Typisch die braunen Halmscheideblätter mit den Härchen.

Phyllostachys nigra ‚Boryana‘